Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Foto von  Ella Olsson  auf  Unsplash

Foto von Ella Olsson auf Unsplash

Theoretisch wissen wir, wie man sich gesund ernährt: viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, wenig Süßigkeiten und wenig Alkohol. Aber im Alltag setzen wir das selten in die Tat um.

In vielen Berufen sind regelmäßige Mahlzeiten die Ausnahme. Viele Büros haben keine Kantine oder Küche. Dennoch können Sie regelmäßige Mahlzeiten planen. Hier sind einige Ideen, die in die Praxis umgesetzt werden können:

Getränke im Büro

In der Regel führt der erste Weg ins Büro am Morgen zur Kaffeemaschine. Für viele Menschen ist Kaffee das einzige Getränk des Tages. Sie sollten dies um jeden Preis vermeiden. Insgesamt sollten Sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken, um Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Kopfschmerzen und Leistungsschwächen zu vermeiden.

Diejenigen, die von einem Termin zum anderen eilen, vergessen oft einfach zu trinken. So können Sie mehr und vor allem das, was Sie brauchen, trinken: Stellen Sie eine Flasche Mineralwasser auf Ihren Schreibtisch und füllen Sie sie regelmäßig ein Glas. Zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinken - ob im Büro, in der Kantine oder im Freien. Ungesüßter Kräutertee kann sowohl im Winter als auch im Sommer eine angenehme Abwechslung sein, zum Beispiel in Form von Eistee.

Der kleine Hunger zwischendurch

Zu viele Termine, Besprechungen und ständige Agitation führen oft zu einem Verlust der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Deshalb sollten kurze Pausen, ein paar Minuten Bewegung an der frischen Luft und natürlich ein guter Snack nicht fehlen, um den Tag ausgewogen zu verbringen. Ein kleiner Snack wie Obst oder Gemüse, Joghurt oder Nüsse sind dafür am besten geeignet. Sie bleiben effizient und vermeiden Snacks.

Gesunde Ernährung in der Kantine

Salate: Wählen Sie jeden Tag einen Salat als Beilage. Einmal pro Woche ist eine große Salatplatte eine gute Alternative zu einem heißen Hauptgericht.

Hauptgericht : Vermeiden Sie Pommes frites und Kroketten und wählen Sie stattdessen Kartoffeln, Vollkornnudeln oder Reis. Essen Sie jeden Tag Gemüse! Versuchen Sie, paniertes Fleisch zu vermeiden und ein- bis zweimal pro Woche Fisch zu essen.

Nachspeise: Statt Schokoladenmousse oder Kuchen wählen Sie Obst.

Mittagspause ohne Kantine

Wer tagsüber Essen kaufen muss, muss auch auf Abwechslung achten. Denn ein Sandwich jeden Tag mittags zu essen, wird auf Dauer niemanden zufrieden stellen.

Achten Sie darauf, dass Sie genügend frisches Obst und Gemüse haben. Für den Transport geeignete Sorten sind Äpfel, Kirschtomaten, Trauben, Möhren oder Bananen.

Machen Sie Ihre Sandwiches mit Fantasie. Vegetarische Aufstriche, Pesto oder Avocado sind gute Alternativen zu Butter und Margarine.

Bereiten Sie am Vortag eine große Menge an Essen vor und bringen Sie z.B. eine Portion Salat ins Büro. Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie eine Mahlzeit auch schnell aufwärmen.

Eine gesunde Ernährung für unterwegs

Das weiß jeder: Wenn Sie geschäftlich unterwegs sind, haben Sie nicht immer die Möglichkeit, sich gesund zu ernähren. Den ganzen Tag zu hungern führt zwangsläufig zu Heißhunger am Abend auf Snacks. Wenn Sie keine Zeit haben, warme Mahlzeiten zu essen, essen Sie wenn möglich Obst, Sandwiches und Salate. Diese liefern Energie und Vitamine. Getrocknete Früchte oder Nüsse eignen sich als Snack. Aber Vorsicht: Sie enthalten auch viele Kalorien. In vielen Läden gibt es inzwischen frisch geschnittenes Obst oder Fruchtsäfte zum Mitnehmen.